In der heutigen Episode spreche ich über Scheitern und den Mut, den es braucht, den oft gehörten Satz „Ich meine es ja nur gut mit dir“ zu ignorieren.

Gerade wenn du dich verändern willst, bekommst du häufig – gern auch ungefragt – Ratschläge, was du machen sollst oder was auch nicht. Und wenn du weiter deinen Weg gehst, dann kommt oft der Satz „Ich meine es ja nur gut mit dir.

In der heutigen Episode denke ich laut darüber nach, was hinter diesem Satz stecken mag:

  • Der aufrichtige Wunsch, dass es dir gut geht
  • eigene Ängste
  • Furcht vor Veränderung
  • banale Manipulation

Ich möchte dich einfach ermutigen, trotz aller Befürchtungen dein Ding durchzuziehen.

Wenn dir der Podcast gefallen hat, dann abonniere ihn einfach. Über eine 5-Sterne-Bewertung bei iTunes freue ich mich natürlich auch 🙂

 
 

Dir gefällt mein Blog und du willst mehr Inspiration für Business-Göttinnen und Passionpreneure?

Dann melde dich jetzt an und freue dich auf wöchentliche Neuigkeiten, Angebote, Hintergrundgeschichten sowie exklusive Tipps in deiner Mailbox.

Ich beachte den Datenschutz und du kannst dich auch jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.


Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn mit deinen Freunden:

Ivana

Bist du eine Passionpreneurin? Ich begleite dich auf meinem Blog und in meinen Coachings dabei, dein Unternehmen, für das du brennst, erfolgreich online zu bringen.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.