Tarot-Coaching

Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren?
Vincent van Gogh

Mit Tarot-Coaching zu mehr innerer Stärke,

damit du das Leben führst, das DU willst

Wenn du mehr in die Selbstverantwortung, in die Selbstfürsorge, die Selbstannahme, die Selbstliebe kommen willst, erMUTige ich dich, einmal hinzuschauen, was dich ausbremst. Wenn du mit dir im Reinen bist, dann hat das Auswirkungen auf alle Bereiche, auch und gerade auf dein Business.

 

Mit Tarot-Coaching

 

  • lernst du dich besser kennen.
  • bekommst du Klarheit, wo du stehst und wohin die Reise gehen kann.
  • blickst du in deinen eigenen Spiegel, wenn es nötig ist, denn wenn du nur jammern willst, bist du bei mir falsch.
  • erkennst du Möglichkeiten und ich begleite dich durch einen transformierenden Prozess.
  • Und wenn du bei mir im Business-Coaching bist, bekommst du jede Menge Tipps und Strategien für dein Fundament für dein Business dazu.

So kann dein Tarot-Coaching für mehr Selbst-Bewusstsein und Selbst-Ermächtigung aussehen

fas|fa-burn|

Wochenimpulse

Entdecke 3 oder 12 Wochen lang dein Thema der Woche, tauche darin ein und vertiefe es mit Journaling-Fragen. Verbinde dich auf diese Weise mit deiner inneren Stimme und folge dem Flow der Wochenenergie.

fas|fa-shoe-prints|

Seelenreisen mit Tarot

Seelenreisen sind genau richtig für dich, wenn du eine Frage hast, bei der du nicht weiterkommst. Du bekommst neue Ansätze – oder die Bestätigung dessen, was du ohnehin schon selbst spürst, neue Impulse und eine andere Perspektive auf die Dinge.

fas|fa-crown|

Seelenplan-Reading

Erkenne mit einem Reading und einer ganz individuellen Meditation deinen Seelenplan, dein Potenzial und deine Aufgabe. Entschlüssele mit Hilfe von 10 Tarot-Karten welche Lektionen anstehen und wie du dein Potenzial entfalten kannst.

fas|fa-sun|

Reading im Rhythmus des Jahreskreises

Nutze die Energie der Jahreszeiten, um es dir leichter zu machen, deine Ziele und Wünsche zu erreichen. Mit einer Legung zur jeweiligen Zeitqualität hast du einen Wegweiser für die kommenden Wochen, weißt, auf was du achten solltest und welche Impulse das Universum dir schickt.

Warum Tarot-Coaching?

Mein Coaching-Ansatz

Ich bin fest davon überzeugt, dass

  • es keine absolute Wahrheit gibt. Du hast deine Sicht der Welt und ich meine. Das ist völlig ok, wenn wir uns mit Respekt begegnen.
  • jeder mit jedem und allem verbunden ist. Wir sind Energie und Energie kann man lenken.
  • jede*r Einfluss auf das eigene Schicksal nehmen kann. Ich bin ein Fan von Selbstverantwortung.
  • Fülle und Leichtigkeit unser natürlicher Zustand sind. Wie du und ich diese Begriffe für uns definieren, kann unterschiedlich sein.
  • jede*r mit dem großen Ganzen verbunden ist und eine tiefe Weisheit in sich trägt. Daher begegne ich dir auch auf Augenhöhe.
  • Weltliches Wissen zusätzlich zur Intuition auch nicht schaden kann, daher habe ich mir lieber den Blinddarm von einem Chirurgen rausnehmen lassen 😉 und habe einige Coaching-Ausbildungen.
Was für mich Tarot ist und was nicht

Tarot ist für mich ein wertvolles und wunderbares Tool für die persönliche Entwicklung.

Die Bilder und Symbole auf den Karten spiegeln uraltes Wissen und Archetypen wider, also universelle Themen, Charaktere und Verhaltensweisen.

Sie begleiten dich auf deinem persönlichen Entwicklungsweg, deiner eigenen Heldenreise. 
Tarot vermag dir zu zeigen, wo du gerade stehst, welches Thema für dich gerade aktuell ist und welche Möglichkeiten du hast.

Ich benutze Tarot dazu, um Unbewusstes sichtbar zu machen, Möglichkeiten und Wege aufzuzeigen und Impulse für die eigene Weiterentwicklung zu geben. Was du daraus machst, ist immer deine freie Entscheidung.

Ich arbeite mit den Karten schon seit vielen Jahren und sie waren mir stets gute Ratgeber. Jetzt möchte ich dir dieses Wissen und meine Erfahrung zur Verfügung stellen, damit du leichter und schneller deinen eigenen Weg beschreiten kannst 

Es ist für mich kein Tool, um deine Zukunft vorherzusagen, denn ich bin davon überzeugt, dass jeder einen freien Willen hat und selbst verantwortlich für sein Denken und Handeln und damit das eigene Leben ist. Die Karten sind ein Wegweiser. Welchen Weg du einschlägst, bestimmst du selbst.

Mein Versprechen an dich

Ich verspreche dir nicht, dass in meinem Coaching

  • das, was du dir jahrelang erzählt hast, sich sofort auflöst, auch wenn es durchaus passieren kann
  • du selbst nichts tun musst, weil das Universum alles für dich richtet,
  • es immer leicht sein wird.

Ich verspreche dir jedoch, dass

  • ich dich mit meiner Erfahrung, meinem Wissen, meiner Intuition und mit vollem Herzen auf deinem Weg begleite,
  • ich dich auf Augenhöhe sehe und dich ernst nehme,
  • es sich lohnt, wenn du dich auf den Weg zu dir selbst machst.
Bin ich die Richtige für dich?

Ja, wenn du

  • bereit bist, an dir zu arbeiten,
  • bereit bist, etwas zu verändern,
  • offen gegenüber neuen Gedanken bist. Ob du sie annimmst, ist etwas anderes.
  • experimentierfreudig bist,
  • bereit bist, dich auf einen Prozess einzulassen.

Nein, wenn du

  • dich nur bei mir ausko*** willst, aber nicht wirklich etwas verändern möchtest
  • erwartest, dass ich dir die Lösung auf dem Silbertablett serviere und du nichts machen musst. Das mache ich noch nicht einmal bei meinen Website-Kunden, auch wenn ich ihnen da schon sehr viel abnehme.
  • deine Eigenverantwortung an mich oder die Karten abgeben willst.
  • nur jemand suchst, der dich darin bestärkt, dass die Welt ganz böse und du ein armes Hascherl bist. Tigerinnen sind anders.

Achja – je nach Coaching ist es natürlich intensiv bis mega-verändernd. Klar, oder?

Was habe ich überhaupt gelernt?
Wenn du es genau wissen willst – ich habe mal was Richtiges gelernt und habe die Befähigung zum Richteramt aka das 2. juristische Staatsexamen in München abgelegt. Anschließend war ich viele Jahre im Personalbereich und in der Personalentwicklung tätig.

Ich habe mehrere Coaching-Ausbildungen, u.a. als NLP-Coach und psychologische Beraterin/Personal Coach, als Advanced ThetaHealer ®, Reiki-Meisterin und Entspannungstrainerin.

Bei unterschiedlichen Lehrern habe ich schamanische Grundlagen und Munay-Ki gelernt.

Achja, noch ewig vor der DSGVO habe ich beim TüV Bayern die Prüfung als externe Datenschutzbeauftragte abgelegt, nur so der Vollständigkeit halber.