Hallo, ich bin Ivana

und meine Vision ist, dass Menschen wirklich das machen, was sie erfüllt und glücklich macht. Weil wir nun einmal viel Zeit im Job verbringen, ist genau das mein Ansatzpunkt.
Wie wundervoll wäre es, wenn dir deine Tätigkeit Spaß machen würde, für dich Sinn machen würde und du damit zufrieden und erfolgreich wärst statt frustriert und gelangweilt.

Genau das will ich erreichen und bin Business Coach und Erfolgsbeschleunigerin. Ich helfe besonders Frauen mit cleveren Strategien, positivem Mindset und Techniktipps dabei, ihr Soul Business online zu bringen. Doch das war nicht immer so.

Ich habe Jura studiert und irgendwann gemerkt, dass es nicht so wirklich meines ist. Mir wurde auf halber Strecke klar, dass ich mich doch nicht täglich mit Streitereien und Kämpfen auseinandersetzen wollte. Dennoch habe ich es durchgezogen und beendet, mit beiden Staatsexamina.

Als ich nach dem Abschluss eine Weiterbildung gemacht habe, nahm ich das erste Mal an einem Training zur Persönlichkeitsentwicklung teil. Ein weiterer Teil der Weiterbildung war unter anderem auch Personalwesen. Beides hat mich absolut begeistert!

In meinem damaligen Enthusiasmus und zugegeben auch mit einer gewissen Blauäugigkeit dachte ich, dass ich beides verbinden möchte, damit die richtigen Menschen die richtigen Jobs haben, die sie erfüllen. Einfach Win-Win für alle Seiten. Das war vor vielen Jahren meine Motivation, in die Personalentwicklung zu gehen.

Einige Jahre und einige Firmen später war von meinem Enthusiasmus nicht mehr viel übrig. Aufgrund diverser Umstrukturierungen bin ich zudem bei meinem vorletzten Arbeitgeber in einem ganz anderen Bereich gelandet, der mit Personalentwicklung nichts zu tun hatte - Steuerung und Kontrolle von externen Dienstleistern, an die das Unternehmen Teile seiner IT ausgelagert hatte.

Mein erster Versuch als Selbständige - ein Fehlschlag

Dieser neue Job war im ersten Jahr noch interessant, weil es etwas Neues war, aber dann wiederholte er sich, Jahr für Jahr für Jahr. Ich war kilometerweit von meiner Vision entfernt und täglich grüsste mich das Murmeltier.

Das war das erste Mal, als ich mich selbständig machte. Bei dem Projekt dachte ich an vieles, nur nicht daran, dass es auch Leidenschaft und eine Vision braucht, um wirklich erfolgreich zu werden.

Die Entscheidung für den Datenschutz war rein vernunftsgesteuert und 2007 war an die DSGVO noch nicht einmal zu denken.

Keine Leidenschaft, keine Begeisterung, keine Kunden, darauf kann ich diesen ersten Anlauf reduzieren. Dennoch habe ich in dieser Zeit unglaublich viel gelernt, was mir heute zugute kommt.

Für manche bin ich gescheitert, ich sehe es einfach als Generalprobe. Wenn die schiefgeht, wird die Premiere großartig 😉

Willst du meine Fehler vermeiden und es gleich von Anfang an richtig machen?

Lass uns doch einmal über dein Business reden. Ich schenke dir 30 Minuten meiner Zeit für mehr Klarheit.

Zurück in den sicheren Hafen des Angestelltendaseins

Vor mehr als 10 Jahren dachte ich noch nicht einmal im Traum daran, als Coach zu arbeiten. Da ich keinen Plan B für die Selbständigkeit hatte, ging es wieder zurück in die Personalabteilung eines großen Konzerns.

Die ersten Jahre waren super, denn ich war für ein Projekt verantwortlich, das Anforderungen für die einzelnen Stellen standardisierte. In einem weiteren Schritt habe ich Laufbahnmodelle entwickelt. Die richtigen Menschen sollten die richtigen Stellen besetzen. Ich war meiner Vision wieder ein gutes Stück näher gekommen und happy.

Das Projekt war irgendwann abgeschlossen und ich hatte die Möglichkeit, für 2 Monate ein Projekt in Indien zu übernehmen. Ich sollte den Grundstein für die dortige Personalabteilung legen. Mit meinen indischen Kollegen hatte ich einfach eine unglaublich tolle Zeit und bin meinem Arbeitgeber für diese Chance nach wie vor dankbar.

Doch nach meiner Rückkehr war ich wieder in einem jährlich wiederkehrenden Prozess gefangen. Wieder waren die ersten Durchläufe spannend, aber dann begann es einfach für mich monoton zu werden. Dazu kamen noch einige gesundheitliche Schüsse vor den Bug.

Das war auch die Zeit, als ich das erste Mal über Reiseblogger und deren Lifestyle gestolpert bin. Zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten, mein Feuer war entfacht. DAS wollte ich auch und Reisen liebe ich sowieso. Meine Reiseseite gibt es immerhin schon seit 2001.

Ich kündigte das zweite Mal einen ziemlich sicheren Job, verließ schon wieder meine Komfortzone und wagte den zweiten Anlauf in die Selbständigkeit.

Kein gerader Weg zum Ziel, aber voller Leidenschaft

Ich legte nicht gleich los, sondern reiste erst einmal 3 Monate allein durch Asien und genoss meine Freiheit.

Beim Start in mein neues  Business habe ich selbst viele Fehler gemacht:

  • Ich habe die oft erzählten Märchen geglaubt, dass nur eine Webseite und Facebook reichen, damit Kunden kommen.
  • Ich habe einfach angefangen, ohne mir Gedanken über mein Warum, meine Zielgruppe oder ein Produkt zu machen.
  • Ich habe mich in meiner Technikverliebtheit verloren und war unglaublich beschäftigt, meine Seite schick zu machen, statt mich um Kunden zu kümmern.
  • Ich brauchte ewig, um mich zu trauen, mein erstes Angebot zu machen. Mein Perfektionismus und meine Angst arbeiteten da perfekt Hand in Hand, um mich auszubremsen.
  • Ich fühlte mich nicht gut genug und bremste mich selbst aus. Da hatten so manche Menschen einen guten Anteil daran, bis ich kapiert habe, dass ich ihnen Macht über mich gebe, die ihnen gar nicht zusteht

Aber ich wollte eines un - be - dingt: Frei sein, mein Leben frei gestalten, Spaß haben und vor allem etwas bewegen, etwas Sinnvolles tun.

Ich begann umzudenken, mich mit anderen auszutauschen, an mir zu arbeiten, zu lernen und holte mir Unterstützung.

Heute liebe meine Arbeit. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich die Veränderungen bei meinen Klientinnen sehe und wie sie ihr Business rocken. Das macht mich unglaublich stolz und glücklich.

Diese Frauen leben auch ihre Werte und ihre Träume. Sie tragen selbstbewusst ihre Mission  in die Welt und lassen sich nicht aufhalten. Auf ihre ganz besondere Weise unterstützen sie wiederum Menschen und gemeinsam verändern wir die Welt, Stückchen für Stückchen.

Und so schließt sich für mich auch wieder der Kreis: Ich lebe meine Vision und helfe gern auch dir dabei, deinen Weg und dein Business zu finden, das dich erfüllt.

Möchtest du auch deine Vision leben und dein Business online bringen?

Dann bist du hier richtig.

Werde Teil meiner starken Gemeinschaft und trage dich für meine BizTipps ein.

Ich beachte den Datenschutz und du kannst dich auch jederzeit wieder von meinen BizTipps abmelden.

Das bin ich auch

vCard Image

Weltenbummlerin

Ich bin ein absoluter Reisefan und meist allein seit mehr als 25 Jahren unterwegs. Ich habe inzwischen über 45 Länder auf 5 Kontinenten bereist. Ich liebe es, auf eigene Faust neue Länder zu entdecken und in die Kultur einzutauchen. Das ist für mich absolut inspirierend und bereichernd.

vCard Image

Etwas verrückt

Ich gehe gern über meine Grenzen. Ich bin schon aus einem Flugzeug gesprungen, war tauchen und habe 2x einen sicheren Job verlassen. 10 Tage meditieren und schweigen war auch eine Herausforderung, genau wie vor einen gefüllten Saal über meine erste gescheiterte Selbständigkeit zu sprechen. Manche halten das für mutig, andere für crazy. Normal für mich.

vCard Image

Nerd

Ich mache meine Websites seit 2001 selbst und meine erste Seite gibt es immer noch, natürlich in aktualisierter Form. Das ist übrigens mein Reiseblog. Mir macht es einfach Spaß, in die Technik einzutauchen. Da kann ich mich auch mal richtig verbeißen, bis es so passt, wie ich es gerne hätte.

vCard Image

Spirituell

Mich haben schon immer fremde Kulturen und Rituale fasziniert. Ich bin davon überzeugt, dass alles mit allem verbunden ist und wir durch unsere Gedanken auch unsere Realtät erschaffen. Ich meditiere regelmäßig und mag auch hier keine Dogmen. Am ehesten fühle ich mich der Naturspiritualität und dem Schamanismus verbunden.

vCard Image

Kreativ

Ich ziehe mich mal gern in meine Hexenküche zurück und siede meine eigenen Seifen. Im Winter mache ich es mir gern im Sessel bequem, höre Hörbücher und stricke dabei Socken. Ab und zu schwinge ich auch den Pinsel oder schreibe.

vCard Image

Experimentierfreudig

Bei Seifen und Gelees probiere ich auch ungewöhnliche Kreationen aus. Da ist kaum etwas vor mir sicher. Löwenzahn oder Gundermann sind eingekocht wirklich lecker! In meinen Seifen sind schon Bananen, verschiedene Kräutersude und Ziegenmilch gelandet.

vCard Image

Fan von Ananas und Mangos

Besonders wenn ich in Asien unterwegs bin, könnte ich mich nur von Ananas und Mangos ernähren. Rambutan, Mangosteen oder Papaya lasse ich auch nicht liegen. Mit den gezuckerten Ananasringen aus der Dose kannst du mich jagen.

vCard Image

Den Katzen verfallen

Egal ob gross oder klein, Katzen sind faszinierende Geschöpfe. Elegant, frei, wild, einfach wunderbar. In einem Moment ein aufmerksames liebevolles Schmusetier, im nächsten ein Raubtier. Ich liebe ihr unabhängiges Wesen und sehe in ihnen einen meiner wichtigsten Werte - Freiheit - absolut gelebt.

vCard Image

Trekkie

Ich finde die Idee von Star Trek wunderbar. Egal, zu welcher Rasse oder Religion man gehört, es geht darum Gemeinsamkeiten zu finden und zusammen ein Ziel zu erreichen. Und so nebenbei... der Darsteller von Mr. Spock (mein Lieblingscharakter) hatte am selben Tag wie ich Geburtstag.

Falls dich jetzt noch meine Ausbildungen interessieren, hier ist eine Auswahl:

  • Volljuristin, d.h. beide juristische Staatsexamina
  • NLP-Master
  • NLP-Coach
  • Reiki-Meisterin
  • Advanced Theta Healer®
  • Entspannungstrainerin
  • Grundlagenseminar bei der Foundation for Shamanic Studies und diverse weitere schamanische Workshops u.a. bei Ute Fechter

Von der Juristerei fließt mein analytisches und strukturiertes Denken in meine Arbeit ein. Wenn es passt, führe ich durch individuelle Kraftreisen und Meditationen und ja, das alles zusammen passt in meinen Augen zum Business Coaching.

 

Wow, ich freue mich, dass du bis hierher gekommen bist!
Wenn du mich weiter kennenlernen willst, dann hole dir meine BizTipps:

Ich beachte den Datenschutz und du kannst dich auch jederzeit wieder von meinen BizTipps abmelden.

PS: Wenn du noch mehr über mich wissen willst, dann verrate ich dir hier 49 Dinge, die du über mich noch nicht wusstest.