Eines meiner Lieblings-Tools für mein Business ist Zoom {Werbung}, absolut. Ich nutze es für meine Coachings, für Masterminds, für Interviews, für Besprechungen und auch für Webinare. Zoom läuft stabil, hat sinnvolle Funktionen und ich kann damit gleichzeitig ein Audio und ein Video aufnehmen. Ein weiteres Plus ist, dass ich auch live in Facebook streamen kann.

Meistens gehe ich direkt in Facebook live, ohne grosses Schnick-Schnack. Button drücken und los geht´s. Doch es gibt auch Situationen, wenn ich einfach Zoom dazu brauche:

  • Ich will ein Interview live machen. Direkt über´s Handy kann ich keine zweite Person dazunehmen, denn ich habe kein Apfel-Handy. Mit dem geht es, mit meinem nicht. Da ist Zoom die Lösung.
  • Ich möchte mit mehreren Menschen direkt sprechen und es live in meine Gruppe übertragen. Das hat zusätzlich den Vorteil, dass das Video dort gespeichert wird und ich es nicht noch extra hochladen muss.
  • Ich möchte meinen Bildschirm teilen und zwischen mir und der Präsentation hin und her springen. Das klappt in Facebook selbst zwar einmal, also von mir zu meinem Bildschirm, aber nicht wieder zurück vom Bildschirm zu mir. Mit Zoom ist es kein Problem, den Bildschirm zu teilen und dann die Teilung zu beenden. (Stand Juli 2019).

Wahrscheinlich gibt es noch weitere Einsatzmöglichkeiten, aber das sind meine häufigsten.

Für das Live-Streamen nach Facebook musstest du früher die Webinar-Variante von Zoom {Werbung} kaufen, inzwischen klappt es auch mit der Pro-Variante, die aktuell (Juli 2019) 13,99 € kostet.

Weil das Verbinden von Facebook und Zoom nicht ganz einfach ist, möchte ich dir zeigen, wie du es mit einigen Klicks hinbekommst.

1. Richte dir einen Zoom-Account ein und buche die Pro-Varinate

Zoom {Werbung} läuft am besten unter Chrome. Die Installation ist eigentlich selbsterklärend, aber ich habe dazu ein PDF erstellt. In einer zweiten Anleitung zeige ich dir, wie du eine Einladung via Zoom annimmst.

2. Erlaube Live Streaming unter Zoom

Gehe auf deinem Profil zu den Meeting-Einstellungen und erlaube das Streamen.

Gehe auf Settings und scrolle ganz nach unten. Schiebe den Regler nach rechts, so dass der Hintergrund blau wird und setze die Häkchen, am besten gleich alle vier, dann hast du alle Möglichkeiten abgedeckt.

3. Richte dein Meeting ein

Lass dich nicht irritieren, ein Meeting kann auch ein ganz normales Live-Video sein.

Gehe unter “Meetings” auf “Planen neue Sitzung”

Achte darauf, das Häkchen bei “wiederkehrendes Meeting” zu setzen, denn sonst erscheint später nicht die Möglichkeit, live zu streamen. Wähle unter “Wiederkehr” “Keine bestimmte Zeit” aus und speichere die Einstellung.

Sobald du diese Einstellungen gespeichert hast, erscheint ein neues Fenster und nun musst du deine Live Stream Einstellungen konfigurieren. Dazu brauchst du Infos von Facebook.

Dazu öffnest du einen neuen Tabulator in deinem Browser und öffnest dort Facebook. Dann gehst du zum Beispiel in deine Gruppe, in die du streamen möchtest. Wenn du auf deine privaten Seite oder deine Fanpage streamen willst, machst du auch genaui.

Du klickst auf den Live-Video-Button und dann auf “Verbinden.

Hier kannst du die Server-URL und den permanenten Streamschlüssel kopieren.

Die Server-URL (fängt mit rtmps an) fügst du in das oberste Feld, in Stream URL.

Den permanenten Streamschlüssel gibst du in das zweite Feld ein, in Stream Key.

In das unterste Feld kommt die URL deiner Gruppe, deiner Fanpage oder deiner privaten Seite, eben die URL des Ortes, wohin du streamen willst.

 

Dann speicherst du alles und es sieht so aus:

4. Gehe live auf Facebook

Klicke nun auf “Starten der Sitzung” und im neuen Fenster auf “Zoom Meetings öffnen”. Tritt per Computer dem Audio bei. Falls das Video noch nicht läuft, schalte die Kamera ein. Das Kamerasymbol darf nicht durchgestrichen sein.

Klicke dann auf “Mehr”, damit sich ein Menü öffnet und dann auf “Live auf Facebook”.

Nun öffnet sich Facebook und du kannst auswählen, wohin du streamen willst. Natürlich nimmst du hier die Gruppe oder die Seite, die du vorher auch unter Punkt 3 ausgewählt hast. Aber du kannst natürlich auch eine andere Möglichkeit wählen. Das Streamen funktioniert auch auf deiner Seite oder deinem privaten Profil.

Zoom stellt dann die Verbindung zu Facebook her und dann siehst du schon die vertraute Oberfläche Facebook, wenn du live gehst.

Füge noch eine Beschreibung dazu, um was es in diesem Live geht und starte die Live-Übertragung mit dem Button unten rechts.

Du siehst noch einmal ein Zoom-Fenster und dann bist du live.

Ob alles klappt, kannst du parallel auf dem Handy sehen. Dort siehst du auch die Kommentare der Zuschauer. Daher solltest du immer wieder einmal alles kontrollieren. Schalte aber den Ton beim Handy aus, denn sonst gibt es eine Rückkoppelung.

Du agierst bei diesem Live aus Zoom heraus. Du bist nicht in dem Facebook-Fenster wie bei den direkten Lives!

Denke daran, auch sicherheitshalber die Aufzeichnung in Zoom zu starten. Wenn du die Aufzeichnung beenden willst, machst du es auch wieder in Zoom über “Meeting beenden.”

Ich hoffe, ich konnte dir mit dieser Anleitung weiterhelfen und wünsche dir viel Erfolg beim Streamen nach Facebook.

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden

Ivana

Bammel vor der Technik? Unsicher, welchen Schritt du gehen sollst? Ich begleite dich auf meinem Blog und in meinen Coachings dabei, dein Unternehmen, für das du brennst, erfolgreich online zu bringen. Lass uns doch einfach mal sprechen und vereinbare ein kostenloses Erstgespräch mit mir.