Schokolade macht glücklich. Das ist kein Wunder, denn sie enthält das Glückshormon Serotonin, das übrigens auch in Bananen, Walnüssen, Kiwis, Pflaumen, Tomaten und Ananas vorkommt.
Wenn Du diese Achtsamkeitsübung mit Schokolade machst, tust Du Dir also dreifach Gutes, Körper, Geist und Seele werden verwöhnt. Schokolade achtsam essen ist also fast eine kleine Wellness-Kur und in jedem Fall ein sinnliches Erlebnis. Nimm Dir einmal wirklich Zeit, die Schokolade zu genießen.

1. Erkunde die Verpackung

Schaue Dir die Verpackung genau an. Aus welchem Material besteht sie, welche Farbe hat sie? Schließe die Augen und betaste sie, wie fühlt sie sich an? Rieche ruhig daran.

achtsam_01

2. Öffne sie langsam

Wenn Du die Verpackung mit allen Sinnen erfasst hast, dann öffne sie langsam.

Höre genau hin. Knistert sie, raschelt sie? Ist sie leicht zu öffnen? Besteht die Verpackung aus mehreren Schichten, die Du erst nach und nach entfernen musst? Besteht sie aus unterschiedlichen Materialien?

Mache Dir jeden Schritt, jeden Handgriff bewusst und konzentriere Dich darauf.

achtsam_02

3. Nimm die Schokolade mit allen Sinnen wahr

Du hast die Schokolade aus ihrer Verpackung befreit und sie liegt nun vor Dir. Betrachte sie genau.

Wie sieht sie aus, welche Farbe hat sie, gibt es unterschiedliche Farbtöne? Wie ist die Oberfläche beschaffen? Glatt oder gibt es eine Struktur? Sieht sie von allen Seiten gleich aus?

Nimm das Stück Schokolade in die Hand. Wie fühlt sie sich an? Fühle die Oberfläche. Schnuppere an der Schokolade, nimm das Aroma wahr, atme den leckeren Schokoladenduft ein.

achtsam_04

4. Beiße hinein

Nimm nun, nachdem Du das Stück Schokolade genau betrachtet hast, in die Finger und beiße langsam hinein. Ist sie hart oder weich? Gibt es unterschiedliche Schichten oder ist es ein festes Stück? Gibt es einen kleinen Widerstand? Ist sie gefüllt?

achtsam_03

5. Schmecke die Aromen

Lasse nun die Schokolade ein wenig in Deinem Mund.

Vielleicht schließt Du die Augen und konzentrierst Dich auf den Geschmack. Welchen Geschmack nimmst Du wahr? Süß? Bitter?

Wenn sie eine Füllung hat, wie schmeckt die? Ist die Füllung weich oder flüssig?

Gibt es vielleicht sogar unterschiedliche Bestandteile? Musst Du etwas zerbeißen oder kauen? Versuche, die einzelnen Zutaten zu schmecken.

Lass die Schokolade im Mund schmelzen. Verändert sich hier etwas? Der Geschmack, die Struktur?

6. Und dann erlöse Dich und genieße sie endgültig.

Wenn sie noch feste Bestandteile hat, zerbeiße sie ganz bewusst und schmecke den anderen Geschmack. Schlucke die geschmolzene Schokolade ganz langsam herunter.Genieße…

Ich glaube, ich muss jetzt auch ein Stück Schokolade essen…

Natürlich kannst Du diese Achtsamkeitsübung auch mit anderen Lebensmitteln machen, mit einem Apfel zum Beispiel oder einer Banane, die ja auch das Glückshormon hat. Aber ich finde es mit Schokolade einfach am sinnlichsten.

Was ist Deine Lieblings-Achtsamkeitsübung? Schreib es mir im Kommentar!

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden

Ivana

Bist du eine Passionpreneurin? Ich begleite dich auf meinem Blog und in meinen Coachings dabei, dein Unternehmen, für das du brennst, erfolgreich online zu bringen.
Ivana