Du magst dir vorstellen können, dass dich Tarot auf deinem persönlichen Weg unterstützen kann, dass es dir helfen kann, Entscheidungen zu treffen, aber für dein Business oder deine Arbeit Tarot nutzen, auf die Idee bist du wahrscheinlich noch nicht gekommen.

Und selbst wenn…. Wie soll das gehen?

Ich habe mir selbst diese Frage gestellt und einiges ausprobiert.

Wenn ich die Karten in einem Bereich meines Lebens nutze, warum nicht auch für mein Business? Es steht ja nirgends geschrieben, dass du Tarot nur für deine persönliche Weiterentwicklung nutzen kannst. Wenn du Solopreneurin, Einzelunternehmerin, bist so wie ich, dann lässt es sich ohnehin schwer trennen, wo Business anfängt und „Leben“ endet. Es geht ineinander über.

Ich finde den Gedanken, Tarot für das eigene Business zu nutzen faszinierend und ich möchte dir heute einige Möglichkeiten zeigen, wie ich es einsetze. Wenn dich das interessiert und du es für dich selbst gemeinsam mit mir umsetzen willst, dann melde dich bei mir. Mein Coaching beschränkt sich nicht nur auf Life, sondern umfasst auch Business.

Reading zur Standortbestimmung

Vielleicht fragst du dich auch, was gerade deine Aufgabe im Leben ist.

Deine Leidenschaft zur Basis des Business zu machen ist in meinen Augen nur die halbe Miete. Glaube mir, ich habe das schon mehrfach versucht und es war so mittelprächtig erfolgreich. Irgendetwas fehlte immer oder hat sich nicht zu 100% stimmig angefühlt.

Als ich begann mich als Tarot-Coach neu zu positionieren, machte ich zunächst für mich ein Standortbestimmungsreading. So erhielt ich mehr Klarheit über meinen Weg. Ich erkannte, welche Aspekte meines Seins ich gerade lebe, welche gesehen werden möchten, welche Herausforderungen mich erwarten und wo mein Talent liegt. Das ging weiter als „finde deine Leidenschaft“ und nachhaltiger.

Das war für mich sehr erhellend und hat mich auf meinem Weg bestärkt.

Seelenaufgabe ad

Business-Planung

Ich mache regelmäßig einen „Kassensturz“. Neben dem „üblichen“ Reflektieren über das, was gut und was nicht so gut gelaufen ist, stelle ich den Karten dieselben Fragen. Dadurch, dass sie eine Brücke zu meinem Unterbewusstsein sind, bekomme ich auf diese Weise noch eine zusätzliche Dimension aufgezeigt.

Ich sehe, was unter der Oberfläche liegt. Auf diese Weise hole ich nicht nur meinen Verstand ins Boot, sondern auch meine Intuition.

Wenn du in einer ähnlichen Blase bei Social Media bist wie ich wirst du wahrscheinlich auch die Beiträge der Coaches lesen, die auf Intuition schwören. Das tue ich auch, aber oft scheint es so, dass du nur intuitiv arbeiten und manifestieren sollst. Das ist die halbe Wahrheit. Du solltest auch einen Plan und eine Strategie haben.

Hier können dich die Karten unterstützen, indem du ihnen konkrete Fragen stellst.

Darüber hinaus können sie dir Tipps geben, wie du dich (noch) stärker mit deinem Business verbinden kannst, wie du dein Vertrauen in dich, deine Fähigkeiten und dein Business fördern kannst.

Dein Business-Schwerpunkt

Ich bin gern flexibel und kreativ in meinem Business. Dennoch macht ein roter Faden und ein Schwerpunkt Sinn. Dieser kann sich natürlich verändern und hat es bei mir auch mehrfach. Vom Reiseblogger über den spirituellen Coach, Webdesign für ganzheitliche Unternehmerinnen hin zum Tarot-Coach.

Webdesign mache ich übrigens immer noch, aber da liegt inzwischen nicht mehr mein Fokus. Mir war die reine Technik irgendwann zu wenig und ich ging mit der Frage in mich, was es denn nun sein soll.

Auf der Verstandesebene kamen mehrere Optionen in Frage und Tarot half mir, meine Themen klarer herauszuarbeiten und wirklich einen Schwerpunkt zu setzen.

Ziele setzen

Auch bei meinen Business-Zielen setze ich meine Karten zur Unterstützung ein.

Ich bin von der SMART + -Formel überzeugt. Sie besagt, dass Ziele spezifisch, messbar, attraktiv, (relativ) realistisch und terminiert sein sollen.

Das Plus steht für den Öko-Check, also die Frage, ob und welchen Preis ich bereit bin für das Ziel zu zahlen. Das kann z.B. zusätzlicher Zeitaufwand sein und damit weniger Freizeit und eventuell Diskussion, warum ich immer noch vor dem Computer hänge statt etwas gemeinsam zu unternehmen. Beim Ökö-Check geht es einfach darum für mich zu klären, ob etwas – auf welcher Ebene auch immer – gegen das Ziel spricht.

Wenn mein Verstand auf diese Weise zufrieden gestellt ist und sich auch kein Widerstand in mir rührt, kommen die Karten ins Spiel. Ich ziehe zu jedem Ziel mindestens eine Karte. Eine mögliche Frage dazu ist „Wie verhält sich das Ziel zu meinem Seelenplan / zu meinem Business?“ oder ganz allgemein „Was sollte ich noch über das Ziel wissen?“

Für mich sind die Karten auch ein Kompass und zeigen eine Tendenz, eine Richtung. Es ist dann immer noch meine Entscheidung, ob/wie weit ich in die Richtung gehe oder auch nicht. Aber ich bin für mögliche Herausforderungen sensibilisiert.

Das ist ähnlich wie mit einem Navi. Wenn es mich vor Stau warnt, kann ich den Umweg nehmen oder auf der Straße bleiben und hoffen, dass sich der Stau aufgelöst hat, bis ich ankomme. Und wenn ich Pech habe, lande ich im Stau, aber es muss nicht sein. Es liegt an mir, was ich tue.

Herausforderungen meiner Kund*innen

Wenn du selbst ein Business hast, wirst du sicher wissen, dass du dir einen Kundenavatar kreieren sollst. Neben den demographischen Anforderungen wie Alter, Geschlecht, Beruf, Familienstand etc. spielen dabei auch noch Interessen, Lebenseinstellung, Sehnsüchte, unerfüllte Träume und Wünsche etc. eine Rolle.

Auch hier können dir die Karten auf einer zusätzlichen Ebene zeigen, wo die Herausforderungen deiner Kund*innen liegen. Auf diese Weise kannst du sie gezielter ansprechen und sie besser erreichen.

Da wir alle miteinander verbunden sind, kannst du auf energetischer Ebene an deinem Kundenavatar „andocken“. Tarot kann sichtbar machen, was dir auf der Verstandesebene vielleicht entgeht.

Nächste Schritte planen

Für die nächsten Schritte nehme ich mir gerne drei Karten und die Fragen „Was soll ich starten? “ – „Was soll ich stoppen?“ „Mit was soll ich weitermachen?“

Ich beantworte diese Fragen immer erst selbst mit Stift und Papier und ziehe dann 3 Karten.

Es ist wirklich erstaunlich, welche Antworten dabei kommen und das hilft mir konkret zu werden.

Ebenso sind Neu- und Vollmond wunderbar geeignet, auf die vergangenen Wochen zurückzuschauen und die nächste Zeit zu planen.

Monatsmotto

Jeden Ersten eines Monats ziehe ich zwei Karten: eine Tarot-Monatsmotto-Karte und eine Göttinnen-Karte.

Das Monatsmotto und meine 3 Hauptziele schreibe ich auf meinen Kalender und die Göttinnen-Karte steht unter meinem Monitor.

Auch wenn ich beides nicht immer bewusst wahrnehme, auf der unterbewussten Ebene wirken sie und helfen mir dabei, meine Ziele zu erreichen.

Tarotkarten

Energetische Wochenausrichtung

Ich ziehe jeden Montag zwei Karten und stelle mir Fragen wie „In welcher Energie will ich sein?“, „Wie kann ich den nächsten Schritt umsetzen?“, „Auf was sollte ich achten?“, „Was steht an?“

In der Regel ist die erste Karte grob gesagt das Was und die zweite das Wie.

Diese Karten bleiben die ganze Woche über liegen und jeden Morgen tauche ich in deren Energie ein.

Verbinde dich mit der Energie von „Business-Karten“

Im Tarot gibt es einige Karten, die dich bei deinem Business unterstützen. Du kannst z.B. in einer Meditation in ihre Energie eintauchen, sie als Consulting-Team nutzen, indem du sie in speziellen Business-Legungen als Ratgeber nutzt oder dich einfach fragst, was dieser Archetyp der Karte jetzt tun würde.

Ein paar Beispiele

  • Kaiser: Struktur, Ordnung, Stabilität
  • Narr: Unvoreingenommenheit, Mut zum Neuanfang
  • Turm: Veränderung, aus Trümmern Neues aufbauen
  • Gerechtigkeit: Entscheidungen treffen
  • Gehängter: aus alten Denkmustern ausbrechen, neue Perspektiven einnnehmen
  • Ritter der Pentakel: Umgang mit Routineaufgaben
  • Neun der Pentakel: Fülle annehmen

Minikurs Karten intuitiv lesen Ad

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, Tarot für dein Business oder deine Arbeit zu nutzen. In Verbindung mit strategischem Denken, einer gewissen Grundlagen-Arbeit und Umsetzung von einem stimmigen Plan kann Tarot ein Boost für dein Business sein, denn es bezieht deine Intuition und dein Unterbewusstsein mit ein.

Die Verbindung von Hirn, Herz und Seele ist einfach unschlagbar.

Gerne tauche ich hier mit dir tiefer ein. Wenn du Interesse an einem tarot-gestützten Business-Coaching hast, dann melde dich einfach bei mir.

Denke daran, alles beginnt in dir.

Hinweis:

Die Karten stammen aus folgenden Decks (Werbung, Links gehen zu Amazon):

Kennst du eigentlich schon meinen Tarot-Starter-Guide?

Dort verrate ich dir

  • wie du dein richtiges Deck findest,
  • wie du die Karten kennenlernst,
  • wie deine erste Legung aussehen kann und
  • welche Fragen du den Karten stellen kannst.

Hole dir jetzt meinen Starter Guide mit Tipps für deinen Start mit Tarot im Austausch für deine Email-Adresse und beginne gleich, mit Tarot zu arbeiten.

  

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden  

Ivana