Nutze die Zeit des Wachstums

Nutze die Zeit des Wachstums

Jetzt ist die Zeit des Wachstums, das ist nicht zu übersehen.

Die Obstbäume stehen in voller Blüte und um sie herum summt und brummt es. Bienen und Hummeln sind eifrig unterwegs. Unser kleiner Star hat wieder sein Domizil bezogen und balzt ganz heftig mit seiner kleinen Freundin. Ein Falkenpärchen scheint in der Nähe zu nisten, denn sie stürzen sich todesmutig auf die Krähen, die in der Nähe auftauchen.
Überall wachsen Löwenzahn, Gundermann und andere Frühlingskräuter und das Leben lässt sich nicht aufhalten.

Es ist genau die richtige Zeit, um einmal auch bei dir zu schauen, wie es um dein Wachstum steht, denn jetzt, da die Energie in der Natur genau in diese Richtung geht, dann ist es leichter auch für dich, auf dieser Welle mitzureiten.

Vielleicht fühlst du dich ja ganz wohl, hast einen tollen Job, eine wunderbare Beziehung (auch zu dir ;-)) und es passt so ziemlich alles. Und jetzt komme ich mit diesem Thema daher und erzähle dir etwas von Wachstum. Vielleicht fragst dich, warum und vor allem wo solltest du denn wachsen.

Es geht letztendlich darum, dass du und ich weiter wachsen, uns verändern und nicht im Stillstand bleiben.
Stillstand gibt es ohnehin nicht, denn alles verändert sich. Manchmal sind die Veränderungen so klein und so langsam, dass du sie nicht erkennst, aber sie sind da. Selbst Gebirge wachsen und Kontinente verschieben sich.

Du veränderst dich auch, ständig, egal, ob du es willst oder nicht. Deine Zellen verändern sich in jedem Moment, deine Gedanken jetzt sind sicher andere als gerade eben und schau dir einmal deine Überzeugungen an. Sind die immer noch dieselben wie vor 20 Jahren?

Einige bestimmt, andere sicher nicht. Du bist also schon mittendrin, im Wachstum und ich möchte dich heute gern einladen, auch ein wenig zu wachsen. Das geht ganz einfach und tut auch nicht weh.

Wachstums – Meditation

Setze oder lege dich entspannt hin und atme einige Male tief ein und aus. Atme dabei ganz tief bis in den Bauch hinein und halte kurz den Atem an, bevor du wieder ausatmest.

Spüre in dein Herz und mit jedem Ein- und ausatmen spürst du die Liebe in dir und mit jedem Atemzug wird sie immer größer und wärmer und füllt dich ganz aus.

Du liegst im Schoß von Mutter Erde, ganz beschützt und sicher. Du bist ein kleiner Samen, der friedlich ruht und noch schläft. Du fühlst dich wohl und träumst die Träume eines kleinen Samenkorns.

Und während du so schläfst und träumst, da merkst du langsam eine Veränderung. Der Boden, in dem du schläfst wird wärmer und du spürst, wie sich etwas in dir zu regen beginnt.

Du spürst ein angenehmes lockendes Pulsieren in deinem Herzen, du hörst in deinem inneren einen Ruf, einen Ruf, dem du nicht widerstehen kannst. Es ist der Ruf der Natur, deiner Natur und er lockt dich.

Auf einmal empfindest du deine Schale, in der du dich bis jetzt so wohl und geborgen gefühlt hast, als zu eng. Du möchtest wissen, was dich da draußen erwartet, wie es draußen aussieht.

Du beginnst dich zu recken und zu dehnen und spürst immer mehr die Grenzen der Schale, die dich beschützen möchte, aber der Ruf deiner Natur ist stärker.

Du wirst immer größer und irgendwann platzt die Schale, welch ein befreiendes Gefühl, ist es nicht so?

Du weißt genau, in welche Richtung du wachsen musst. So bahnst du dir deinen Weg, der genau für dich der richtige ist.

Du wächst und wächst immer weiter und auf einmal durchstößt du die Erde, siehst das erste Mal den blauen Himmel, die Sonne. Du spürst den Wind, du riechst die frische Luft und fühlst dich so großartig, so wunderbar und du bist so unglaublich stolz auf dich, auf das, was du bis jetzt erreicht hast.

Doch dein Weg ist nicht zu Ende. Du wirst immer größer und kommst dem Himmel und der Sonne immer näher. Du wächst und wirst immer stärker und kräftiger.

Du wächst und wächst. Irgendwann kommen Vögel und wunderschöne Schmetterlinge zu dir. Sie tanzen um dich herum und singen dir ein Lied.

Du bist einfach wunderschön in deiner Größe und deiner Pracht. Du fühlst ein so großes Glück, dass du die Enge deines Samenkorns verlassen hast und dich auf den Weg gemacht hast.

Es war nicht immer einfach, sich durch die harte Schale und die Erde zu arbeiten, mal ging es besser, mal holperiger, aber du hast es geschafft und nun bist du groß und einmalig und wunderschön.

Genieße noch ein wenig das wunderbare Gefühl, wie es sich anfühlt, zu wachsen und immer schöner und größer zu werden.

Dehne dieses Gefühl noch aus, lass es leuchten und dich auf die angenehmste Art erfüllen, die du dir vorstellen kannst. Du weißt, dass du dieses Gefühl immer wieder genießen kannst, wenn dir danach ist.

Und wenn du dieses Gefühl genug ausgekostet hast, dann atme noch ein paar Mal ein und aus, bewege dich wieder langsam, bewege deinen Kopf, deine Arme, deine Beine und komme in deinem Tempo wieder zurück.

Und jetzt Du: Wo möchtest du wachsen? Wie hat dir die Meditation gefallen? Schreib mir doch deine Gedanken in die Kommentare.

Hole Dir dein kostenloses Meditations-Starter-Kit

Erfahre vor allen anderen, was es bei mir Neues gibt.
Ich mag auch keinen Spam und deine Daten sind sicher.
Du kannst dich natürlich auch jederzeit vom Newsletter abmelden.

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch:
Ivana

Ivana

Als ganz besondere Reisebegleiterin verbinde ich Naturspiritualität mit persönlicher Entwicklung. Ich begleite in meinen Coachings Frauen dabei, in ihren Mut, ihre Selbstliebe und ihr Vertrauen zu kommen, um ein Leben nach ihren Vorstellungen und Werten zu leben.
Ivana

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

    1. Author

      Sehr gerne, freut mich, dass sie dir gefallen hat 🙂

      Liebe Grüße,
      Ivana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.