Im dritten Teil meiner Mini-Serie über die herausfordernden Tarotkarten geht es nach dem Tod und dem Teufel um den Turm. Er ist mit den Flammen, dem Blitz und der Zerstörung eine der Karten, die im ersten Moment erschrecken. Ich bin jedoch sicher, dass du nach dem Lesen dieses Artikels einen anderen Blick auf den Turm haben wirst.

Was zeigt die Tarotkarte?

Die meisten Tarotkarten zeigen einen Blitz, der in einen Turm einschlägt.

Es ist Nacht, Flammen lodern aus dem Gebäude, Funken sprühen, Rauch steigt auf, Mauern zerbersten und zwei Menschen stürzen ins Bodenlose. Du siehtst die Panik in den Gesichtern. Vielleicht sind sie in ihrer Angst auch selbst gesprungen. Dabei ist es egal, welchen Status die Menschen haben. Einer der beiden Menschen auf der Rider-Waite-Karte hat eine Krone, der andere nicht. Der Blitz trift sie unvorbereitet. Oft steht der Turm auf einem nur scheinbar stabilen Untergrund.

Auch die Krone, die das Dach des Turms dargestellt hat, fällt herunter.

Das Motiv der Zerstörung und des Fallens wiederholt sich auch in den meisten anderen Tarotdecks, in leichten Abwandlungen.

So zeigt zum Beispiel das Tarot of the Abyss ein Haus, das ziemlich instabil zwischen Ästen geklemmt ist und auch hier stürzen während eines Gewitters Menschen aus der scheinbaren Sicherheit.

Turm Tarot Rider-Waite

Die allgemeine Bedeutung des Turms im Tarot

Auf den ersten Blick symbolisiert die Karte Zerstörung.

Die Menschen leben innerhalb der scheinbar stabilen Mauern eines Turmes oder eines Hauses und geben sich der Illusion hin, dass diese Mauern ihnen Sicherheit geben. Sie achten nicht unbedingt auf Zeichen, die ihnen ankündigen, dass eine Veränderung auf sie zukommt. Sie ignorieren das Grollen des Gewitters und hoffen, dass es vorüberzieht, ohne sie zu treffen.

Doch der Turm / das Gebäude des Lebens steht nicht auf einem soliden Fundament. So ist es nur eine Frage der Zeit und auch eine Frage der Kraft oder Naturgewalt, bis das Gebäude zusammenbricht.

Es kommt zu einer radikalen Veränderung, einer Erschütterung der bisherigen Vorstellungen und Annahmen, die unerwartet kommt.

Wenn diese Karte kommt, ist es an der Zeit, die Augen zu öffnen und der Wahrheit ins Gesicht zu schauen. Du solltest dein Weltbild, alte Gewohnheiten und Denkmuster überdenken und dich fragen, ob sie dir noch dienen. Vielleicht drängen sie dich in eine Richtung, die anderen taugt, aber nicht wirklich dir.

Was hindert dich wirklich daran, dich davon zu befreien und etwas Neues zu beginnen? Ist es das Ego, das Angst hat? Lässt du nur dein Hirn sprechen und das Herz ist stumm? Hierzu kannst du übrigens eine weitere Karte zur Klärung ziehen.

Minikurs Karten intuitiv lesen Ad

Du wirst nicht umhin kommen, dich ernsthaft mit deiner Situation auseinanderzusetzen, um nicht von den Ergeignissen überrollt zu werden.

Wenn du abwartest, bis der Blitz einschlägt, könnte es zu spät sein. Je eher du dich der Veränderung stellst, desto besser kannst du darauf reagieren und selbst bestimmen, in welche Richtung sich dein Leben entwickelt.

Der Turm hat die Nummer XVI, 16. Diese Zahl steht in der Numerologie für Stabilität und Ordnung. Nun erschüttert der Turm die vorhandene Ordnung, aber das kann auch ein Durchbruch für mehr Klarheit sein. Du erkennst, was schief gelaufen ist und kannst daraus lernen.

Wenn die einzelnen Zahlen addierst (1+6), erhältst du 7, die in unserem Kulturkreis eine positive Ziffer ist. Wenn du dir die 7er-Karten der kleinen Arkana anschaust, dann wird dir auffallen, dass es dort häufig um Reflexion geht, um bewusste Entscheidungen, um Loslassen und dich darauf besinnen, was für DICH wichtig ist. Auch das ist eine Deutung dieser Trumpfkarte.

Ist der Turm eine positive oder negative Tarotkarte?

Ich sehe die Tarotkarten grundsätzlich erst einmal neutral.

Auf den ersten Blick scheint der Turm eine negative Karte zu sein, denn er zeigt eine Katastrophe. Alles bricht auseinander und die Verzweifelung ist fast greifbar.

Doch wenn du tiefer in die Karte eintauchst, erkennst du, dass sie auch eine andere Sichtweise zulässt. Starre Strukturen brechen auf und du kannst dich aus Fesseln befreien.

Wenn Selbsttäuschungen in sich zusammenfallen, ist es im ersten Moment hart, aber dann kannst du mit einem klaren Blick deinen Weg weitergehen,

Du kannst aus den Trümmern etwas Neues aufbauen oder komplett neu starten. Es liegt an dir, was du aus der Situation machst.

Die Karte macht dich darauf aufmerksam, dass sich eine große Veränderung ankündigen kann. Vielleicht ahnst du es auch schon, willst es aber nicht wahrhaben. Hier lohnt sich ein ehrlicher Blick auf die Situation, so dass die drastische Veränderung vielleicht doch nicht so dramatisch wird, weil du entsprechende Schritte unternehmen kannst.

Turm Tarotgarten

Wie stehst du zu Veränderungen?

Wie du nun weißt, steht der Turm für dramatische Veränderungen. Der Turm ist eine Karte der Großen Arkana und steht damit für eine wichtige (Lern-)Aufgabe, die starken Einfluss auf dein Leben hat.

Als ich noch im Personalbereich gearbeitet habe, habe ich oft gesehen, wie Menschen mit Veränderungen umgehen, z.B. als umstrukturiert wurde. Am Anfang gab es meist Gerüchte, dass etwas im Busch ist. In dieser Phase haben viele gehofft, dass es nur Gerüchte sind. Man sprach natürlich darüber, nahm das Ganze noch nicht wirklich ernst.

Sobald sich die Gerüchte zur Realität verdichteten, hofften sie, dass der Kelch an ihnen vorübergeht und sie nicht betroffen sein werden. 

Als die Veränderungen umgesetzt wurden, wachten viele auf. Gewohntes war plötzlich nicht mehr vorhanden, neue Strukturen wurden aufgebaut. Und einige, die sich sicher gewähnt haben, waren auf einmal doch betroffen. Dabei war es egal, ob normaler Mitarbeiter oder Führungskraft – du erinnerst dich an die stürzende Person mit der Krone?

Vor vollendete Tatsachen gestellt gingen die Menschen ganz unterschiedlich mit der neuen Situation um. Manche steckten den Kopf in den Sand oder waren verzweifelt, andere krempelten die Ärmel hoch und begannen ihr Leben und ihren Job neu zu strukturieren.

Wie bist du bis jetzt mit radikalen Veränderungen umgegangen?

Fakt ist, dass das Leben nie stillsteht.

Jeder Tag bringt Veränderungen, kleine und große. Auch du veränderst dich, deine Zellen verändern sich permanent. Dein Denken, dein Wissen verändert sich.

Es ist eine Illusion zu glauben, dass du dein Leben, so wie es im Moment ist, festhalten und konservieren kannst.

Du wirst Veränderungen nicht entgehen, aber es liegt an dir, mit welcher Haltung du mit ihnen umgehst.

Journaling-Fragen zur Tarotkarte „Der Turm“

  • Wie stehe ich zu Veränderungen?
  • Wie bin ich in der Vergangenheit mit großen Veränderungen umgegangen?
  • Welche Veränderung steht an und wie kann ich sie aktiv (mit)gestalten?
  • Welchen Illusionen gebe ich mich hin?
  • Steht mein Leben / mein Business auf einem stabilen Fundament?

Wenn du auch in die anderen 21 Karten der Großen Arkana tiefer eintauchen möchtest, dann ist mein Journaling-Kurs „Die Reise des Narren“ das Richtige für dich.

Reise des Narren Ad

Du brauchst keine Vorkenntnisse über die Karten, denn ich begleite dich auf dieser Reise. Mit Journaling-Fragen erschließt du dir die Karten, die eine Brücke zu deinem Unterbewusstsein sind. Du verbindest dich mit deinem Inneren und erhältst Antworten, auf die du sonst vielleicht nicht gekommen wärst.

Wenn du gerade selbst vor einer großen beruflichen oder persönlichen Veränderung stehst und nicht weißt, wie es weiter gehen soll, dann sprich mich an. Ich begleite dich gern als Coach durch diese Phase, mit oder ohne Tarot.

Denke daran, alles beginnt in dir.

Hinweis:

Die Karte stammt aus diesem Deck (Werbung, Link geht zu Amazon):

Kennst du eigentlich schon meinen Tarot-Starter-Guide?

Dort verrate ich dir

  • wie du dein richtiges Deck findest,
  • wie du die Karten kennenlernst,
  • wie deine erste Legung aussehen kann und
  • welche Fragen du den Karten stellen kannst.

Hole dir jetzt meinen Starter Guide mit Tipps für deinen Start mit Tarot im Austausch für deine Email-Adresse und beginne gleich, mit Tarot zu arbeiten.

  

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden  

Ivana